Der CTI Client Professional beinhaltet ein integriertes SIP-SoftPhone.

Somit benötigen Sie nur ein Headset, um Ihren PC als einfaches SIP-SoftPhone in Verbindung mit einem VoIP-Anbieter oder einer lokalen VoIP-Anlage zu verwenden.


Funktionen

Das integrierte SIP-SoftPhone unterstützt folgende Funktionen:

  • Wählen, Auflegen, Ruf annehmen, Halten, Rückfrage, Übergeben, Pickup
  • DTMF-Nachwahl
  • Audio-Codecs: G.711 (A-Law und U-Law)
  • Anrufschutz
  • Besetztlampen per SIP-SUBSCRIBE

Bedingt unterstützte Funktionen:

Nicht unterstützte Funktionen:

  • Sprachverschlüsselung

Konfiguration

Wählen Sie unter [Optionen > PhoneDialog (TAPI-Gerät) > Auswählen > VoIP] das "SIP-SoftPhone" aus.

  • Der Eintrag ist nur in der Professional-Version sichtbar/verfügbar!
  • Über den Button [Geräte-Konfiguration] ist dabei eine neue SIP-Registrierung zu konfigurieren.
  • Später erreichen Sie die Konfiguration über: [Optionen > PhoneDialog (TAPI-Gerät) > Treiberkonfiguration > Bearbeiten].

Hinweise zur Konfiguration...


Audio-Einstellungen

Die Audio-Einstellungen konfigurieren Sie über: [Optionen > Audio...]

  • Hier legen Sie die Soundgeräte für Mikrofon-Aufnahme und Headset-Lautsprecher sowie deren Lautstärke fest.
  • Unter "Erweiterte Einstellungen..." ist es möglich:
    • die Rufton-Lautstärke extra festzulegen und Anrufe ggf. über ein zweites Soundgerät signalisieren zu lassen (z.B. Lautsprecher),
    • eigene WAVE-Dateien für die Ruftöne anzugeben.
  • Hinweise zu Echo: [Optionen > Audio...]
  • Siehe auch: Problembehandlung - Audio-Verbindung funktioniert nicht

Schnurlose Headsets

Der CTI Client unterstützt spezielle schnurlose Headsets, so dass eine Gesprächsannahme und Auflegen über eine Taste am Headset prinzipiell möglich ist.


SIP-SoftPhone in einer Terminal-Session

Kann man den CTI Client als SIP-SoftPhone in einer Terminal-Session einsetzen?

Im Prinzip Ja. Unter den RDP-Einstellungen / Lokale Ressourcen ist dazu die Audio-Aufnahme und -Wiedergabe zu aktivierten. Sie müssten dann aber noch testen, ob die Audioqualität Ihren Anforderungen entspricht. Sollte es zu inakzeptablen Sprachverzögerungen oder Audio-Abbrüchen kommen, wäre ein Umstieg auf physische SIP-Telefone zu empfehlen.
Weitere Einschränkungen:

  • Rufanahme am Headset wird nicht unterstützt.
  • Rufsignalisierung über einen zweiten Lautsprecher wird nicht unterstützt.

Ab CTI Client Version 3.1.009 gibt es einen Lösungsansatz, indem das CTI Client SoftPhone lokal installiert wird. Hinweise dazu...


Hinweise zu einigen Funktionen

Konfiguration

[Optionen > PhoneDialog (TAPI-Gerät) > Treiberkonfiguration > Bearbeiten > SIP-Dienstanbieter > Einstellungen > Tab "Funktionen"].

Rückfrage

Wenn Sie in einem Gespräch sind und auf eine Kurzwahltaste klicken, wird automatisch das aktive Gespräch gehalten und eine Rückfrage-Verbindung aufgebaut. Weitere Möglichkeiten zur Einleitung einer Rückfrage...

Pickup

Für die Funktion "Pickup" ist der entsprechende Pickup-Code Ihrer Telefonanlage unter dem Tab "Funktionen" einzutragen.
Weitere Hinweise...

Gesprächsübergabe

Ab Version 3.1.008 werden zwei Übergabemodi unterstützt.
Weitere Hinweise...

Konferenzschaltung

Die SIP-SoftPhone-Komponente kann selbst keine Konferenz schalten. Unter [Optionen > PhoneDialog (TAPI-Gerät) > Treiberkonfiguration > Bearbeiten] können Sie einen alternativen Konferenzmodus auswählen:
Weitere Hinweise...

Rufumleitung/Anrufschutz

Rufumleitung und Anrufschutz lassen sich über die Icons rechts unten im orangen PhoneDialog-Display schalten.
Weitere Hinweise...

CLIR (Rufnummernunterdrückung)

Per Code-Vorwahl kann ggf. die Übermittlung der eigenen Rufnummer für einen Anruf unterdrückt werden.
Weitere Hinweise...

DTMF (Ton-Nachwahl)

Die DTMF-Nachwahl benötigen Sie zum Beispiel für Sprachansagen mit Menüauswahl.
Weitere Hinweise...

Amtsholung

Wenn Sie Accounts von unterschiedlichen SIP-Anbietern eingebunden haben und nur ein SIP-Anbieter eine Amtsholung benötigt, können Sie optional eine Amtsholung setzen.
Weitere Hinweise...


Sprachaufzeichnung

Das integrierte SIP-SoftPhone verfügt ab Version 3.0.060 über eine Toolbar für die Steuerung der Sprachaufzeichnung. Während eines Gesprächs können so Aufzeichnungen gestartet, pausiert oder beendet werden.

Bitte beachten Sie, dass vor einer Sprachaufzeichnung das Einverständnis des Gesprächspartners erforderlich ist.

Weitere Hinweise zur Funktionsweise und Konfiguration der Sprachaufzeichnung finden Sie unter [Optionen > Audio].


Sprachnachrichten-Anzeige / VoiceMail

Wenn Sie sehen wollen, ob neue Sprachnachrichten vorliegen, müssten Sie eine Kurzwahltaste speziell konfigurieren:

  • [Rechtsklick auf eine Kurzwahltaste > Bearbeiten...]
  • Setzen Sie den "Aktionstyp" auf "Programmiercode wählen".
  • Geben Sie als "Tastenname" z.B. "Anrufbeantworter" ein.
  • Unter "Wählsequenz" geben Sie die Tastenkombination für die Sprachnachrichten-Abfrage ein.
  • Klicken Sie rechts unter "Monitor-LED" auf den Button "..." für die TAPI-Geräteauswahl.
  • Selektieren Sie dann in der TAPI-Geräteauswahl links [VoIP > SIP SoftPhone] und rechts eine freie "SIP-Monitor"-Line und klicken unten den Button "Geräte-Konfiguration".
  • Geben Sie im folgenden Dialog Ihre Daten ein und selektieren den Modus "Sprachnachrichtenanzeige".
    Schließen Sie den Dialog mit "OK".
  • Schließen Sie den TAPI-Geräteauswahl-Dialog mit "OK".
  • Schließen Sie den Kurzwahl-Konfig-Dialog mit "OK".
  • Jetzt sollte die Kurzwahltaste eine rote LED anzeigen, sobald Sprachnachrichten vorliegen.
    • Im Kurzwahltasten-Tooltip-Text wird die Anzahl der Sprachnachrichten angezeigt. Der Infotext wird 1:1 von der Telefonanlage übernommen.
    • Tipp: Wenn Sie die Kurzwahltasten auf "große Tasten" schalten, sehen Sie die Anzahl der Sprachnachrichten sofort.

Monitoring/Besetztlampenfeld

a) Monitoring per CTI Server

Der CTI Client kann seinen Gesprächsstatus an den CTI Server melden und dieser verteilt den Status dann an alle/andere CTI Client Instanzen.

Empfohlene Konfiguration über CTI Server + Kurzwahl-Panel:

  • Im CTI Server sind alle Clients nutzerbezogen zu konfigurieren mit Name, Vorname und Rufnummer.
    Hinweis: Dem Client ist im Server kein TAPI-Gerät zuzuordnen!
  • Dann ist im Server eine Gruppe mit allen benötigten Clients zu erstellen.
    Über die Gruppenrechte kann u.a. festgelegt werden, ob die Anrufer-Telefonnummern für alle sichtbar sein sollen.
  • Die Gruppe ist anschließend im CTI Client als Kurzwahl-Panel einzubinden über [Optionen > Kurzwahl > CTI Server Group-Panel einbinden].
  • Weitere Hinweise zur Konfiguration...
b) Monitoring per SIP-SUBSCRIBE

Der CTI Client Professional stellt auch SIP-Monitor-Lines bereit, die auf dem SIP-SUBSCRIBE-Protokoll basieren und die Zustände "Anruf", "Gespräch" und "Frei" signalisieren. Die Anrufernummern werden normalerweise nicht übertragen/angezeigt.

Konfiguration:

  • Klicken Sie im CTI Client mit der rechten Maustaste auf eine leere Kurzwahltaste und wählen "Monitor-LED verknüpfen".
  • Im folgenden Dialog selektieren Sie links "SIP-SoftPhone" und rechts eine "SIP-Monitor for xxx" Line.
  • Klicken Sie dann unten auf "Geräte-Konfiguration..." und konfigurieren die SIP-Monitor-Line mit der zu überwachenden Rufnummer. Für die Authentifizierung ist Ihr eigener SIP-Account zu verwenden.
  • Hinweis: In der Grundkonfiguration werden nur 3 SIP-Monitor-Lines angezeigt. Sobald Sie aber eine Line konfiguriert haben, wird automatisch eine zusätzliche freie Line bereitgestellt.

Problembehandlung

Audio-Verbindung funktioniert nicht
  • Windows 10: [Start > Einstellungen > Datenschutz > App-Berechtigungen > Mikrofon > "Zulassen, dass Apps auf Ihr Mikrofon zugreifen"] muss auf "Ein" stehen.

  • Wenn Sie eine extra Antivirensoftware verwenden, dann schalten Sie diese bitte testweise aus oder fügen Sie für die "cti_client.exe" eine Ausnahme hinzu. Unter Windows 10 konnte zum Beispiel Kaspersky das Mikrofon blockieren. Auch die Rufannahme, Auflegen oder die Zustandanzeige funktionieren ggf. nicht.

  • Wenn Sie einen externen VoIP-Provider (Cloud) verwenden und bei internen Verbindungen (CTI Client zu CTI Client) sich die Gesprächspartner nicht hören:

    • Konfigurieren Sie für jeden CTI Client einen anderen lokalen Port unter [Optionen > PhoneDialog (TAPI-Gerät) > Treiberkonfiguration > Erweitert > Erster lokal verwendeter Port]. Jedem CTI Client sollte ein eigener Port-Bereich zur Verfügung stehen (10 Ports).
      Beispiel: CTI Client 1: lokaler Port = 6000; CTI Client 2: 6010; CTI Client 3: 6020

    • Hinweis: Für die SIP-Steuerung verwendet der CTI Client den angegebenen Port. Für Audio werden dann die die nächsten freien Ports genutzt.

  • VPN: Wenn die Telefonanlage über eine VPN-Verbindung angebunden ist, dann ist ggf. in der Anlage die IP-Adresse der VPN-Verbindung als "externe IP" zu konfigurieren. Beispiel Yeastar PBX: [General > SIP > NAT > NAT-Type=External IP Address].

Sie hören den Gesprächspartner nicht
  • Deaktivieren Sie testweise unter [Optionen > PhoneDialog (TAPI-Gerät) > Treiberkonfiguration > Bearbeiten > SIP-Dienstanbieter - Einstellungen] die Haken bei "Parameter 'received' auswerten" und "STUN-Server". Starten Sie anschließend die Anwendung einmal neu.

Der Gesprächspartner hört Sie erst nach 5 Sekunden

Dies ist in Verbindung mit "Poly EncorePro 310/320" Headsets aufgetreten.

  • Hier könnte ggf. ein Update der Headset-Firmware helfen.

Audio-Verbindung rauscht stark

Sehr starkes Rauschen kann durch inkompatible Sprachkodierung entstehen. Zur Problembehandlung könnten Sie folgende Einstellung testen:

  • [Optionen > PhoneDialog (TAPI-Gerät) > Treiber-Konfiguration > Erweitert > Bevorzugter Audio-Codec] auf  "A-Law" stellen und "Nur diesen Codec unterstützen" anhaken.
Geister-Anrufe / Fake-Anrufe

Wenn im CTI Client Anrufe erscheinen, die nicht von Ihrem VoIP-Anbieter/Telefonanlage kommen, dann könnte folgende Option das Problem mit den Fake-Anrufen lösen: [Optionen > PhoneDialog (TAPI-Gerät) > Treiber-Konfiguration > SIP-Registrierungen - Bearbeiten > SIP Dienstanbieter - Einstellungen > Connected-UDP-Socket verwenden].


Weitere Hinweise

  • Während eines Gesprächs lässt sich die Lautstärke für Mikrofon und Lautsprecher im "PhoneDialog" anpassen.
  • Einen kommenden Ruf können Sie auch per Hotkey "Pause-Taste" annehmen. Zu aktivieren ist der Hotkey unter [Optionen > Telefonie].