HomePhoneSuite CTI Client Online-Hilfe

ProdukteBestellenPartnerTest/DownloadKontakt


VersionenNeue Funktionen im CTI Client 3.xSystemvoraussetzungenInstallationProgrammfunktionenOrdner / DatenanbindungTelefonsteuerungOptionenFensterverwaltungTutorials
Integrierte TAPI Treibergetestete TAPI-GeräteNetzwerk TAPIInstallation und Test eines TAPI-Treibers
<< Up >>

getestete TAPI-Geräte

Page Index

Mit dem PhoneSuite CTI Client können Sie prinzipiell alle Telefone und Telefonanlagen steuern und überwachen, für die ein TAPI-Treiber bereitgestellt wird.
Mit den folgenden Anlagen/Telefonen befindet sich der CTI Client / CTI Server u.a. im Einsatz:
  • Aastra 53i, 55i, 57i, 6739i
  • Aastra 5370
  • Aastra DeTeWe OpenCom 100
  • Aastra DeTeWe OpenCom x360
  • AGFEO AS40P
  • Alcatel OmniPCX Office
  • Alcatel OmniPCX Enterprise und 44100
  • Alcatel 4400
  • Asterisk VoIP Anlagen
  • Auerswald COMpact 5020 VoIP
  • Auerswald COMpact 4410
  • Auerswald COMpact 3000
  • Auerswald COMfort 2000 Telefon
  • Auerswald COMmander Basic
  • Auerswald COMmander 6000RX
  • AVAYA/Tenovis Meridian
  • AVAYA IP Office
  • Cisco IP PBX
  • Cisco CallManager Express (CME)
  • elmeg E2440
  • elmeg C44, C46xe
  • elmeg ICT880
  • Ericsson MD110 Line
  • Eumex 404
  • Eumex 800V
  • europa30i
  • Fritzbox 7390
  • Gemeinschaft 3
  • Gigaset Anlagen TX00 (Asterisk)
  • Gigaset DX600 A, DX800A, DX600A
  • Gigaset SX323
  • innovaphone IP-PABX
  • Nortel CS 1000 MG
  • Octopus open
  • Octopus F200 = Hipath 3300
  • OptiSet an Hicom 150 E
  • Panasonic KX-TD
  • Philips ErgoLine D330/D340
  • Siemens HiPath 3500 + CMD-Server
  • Siemens HiPath 4000 + CAP-Server
  • Siemens OptiPoint 500 USB + HiPath 4000
  • Siemens Telas-Server 3.1
  • Snom 3xx, 7xx, 8xx
  • Starface (nur First-Party-TAPI)
  • t-comfort 730
  • tiptel 175 clip
  • Yealink T22P, T28P, T38G, T42G, T46G
Probleme mit TAPI-Geräten?
Mit dem PhoneSuite CTI Client können Sie prinzipiell alle Telefone und Telefonanlagen steuern und überwachen, für die ein TAPI-Treiber bereitgestellt wird.
Da die TAPI als allgemeingültige Schnittstelle für eine Vielzahl existierender Telefonie-Hardware dient, wurde deren Spezifikation an einigen Stellen variabel gehalten.

Worin kann das Verhalten der TAPI-Treiber variieren?:

  • Unterstützung von optionalen Funktionen wie: Rückfrage, Halten, Makeln, Konferenz, Übergeben, Rufumleitung, ...
  • Zustandsmeldungen: Die TAPI-Treiber senden beim Verbindungsaufbau, bei einem eingehenden Anruf, bei Rückfrage und anderen relevanten Aktionen Zustandsmeldungen an die TAPI-Anwendung. Die Art und die Reihenfolge der Zustandsmeldungen kann je nach TAPI-Treiber oder auch in Abhängigkeit der Software-Version der Telefonanlage variieren.

Wenn die Anwendung Probleme mit den Zustandsmeldungen Ihres TAPI-Treibers hat, können Sie sich diese mit dem TAPI-Monitor anzeigen lassen. Den TAPI-Monitor aktivieren Sie über [Menü > Extras > Start TAPI-Monitor].
Für eine Anpassung des CTI Client an Ihren TAPI-Treiber, senden Sie die Monitor-Ausgaben mit einer kleinen Notiz bitte an: info@phonesuite.de.