Der CTI Client unterstützt spezielle schnurlose Headsets, so dass eine Gesprächsannahme und Auflegen über eine Taste am Headset prinzipiell möglich ist.

Es kann leider nicht gewährleistet werden, dass die Gesprächsannahme/Auflegen per Headset-Taste mit allen Modellen der aufgelisteten Hersteller funktioniert.
Und selbst mit den getesteten Modellen gab es auf einzelnen Windows PCs Probleme.

Die Headsets folgender Hersteller werden unterstützt:

  • Jabra / GN Netcom
    • getestete Modelle: "Jabra PRO 930", "Jabra EVOLVE 65 UC" und "Jabra Stealth UC MS".
  • Plantronics
    • getestete Modelle: "Savi Office", "CS60"
  • HID-konforme Headsets
    • getestete Modelle:
      • Yealink WH66, Yealink WH67, Yealink BH72 lite,
      • Gigaset ION,
      • snom A170
 
Konfiguration & Test

Die Konfiguration erfolgt über [Optionen > Audio > Audioprofile > Bearbeiten... > Spezielle Headset-Funktionen].

Über den "Test"-Button können Sie prüfen, ob das Headset für Steuerfunktionen ansprechbar ist.
Ein erfolgreicher Test garantiert leider noch nicht, dass auch die Rufannahme am Headset funktioniert. Dies testen Sie bitte mit einem eingehenden Anruf.
Hinweise zur Problembehandlung...

Hinweise zu Jabra Headsets
  • Ab Version 3.0.051 benötigt der CTI Client keine "Jabra Direct" Software mehr.
    • Falls beim Start vom CTI Client die "Jabra Direct" Software mehrfach die Verbindung zum Headset verliert, sollten Sie die "Jabra Direct" möglichst wieder deinstallieren.
  • Im CTI Client ist unter [Optionen > Audio > Profil - Bearbeiten > Spezielle Headset-Funktionen] "Jabra" auszuwählen.
    Ein Klick auf den "Test"-Button sollte "OK" anzeigen.
  • Jetzt können Sie versuchen einen Anruf per Headset-Taste anzunehmen.

Bis Version 3.0.050:

  • Das Microsoft .NET Framework 3.5 muss auf dem PC installiert werden.
  • Die "Jabra Direct 1.0" Software muss auf dem PC installiert werden.
  • Wenn das Headset am PC angeschlossen ist, sollte in der Jabra Direct Software "Device ready for use" angezeigt werden.
  • Klicken Sie in der Jabra Direct Software auf "Device Settings" und setzen "Preferred softphone" auf "Standard softphone". (siehe Screenshot)
    • Die Einstellung als "Standard softphone" ist wichtig, damit die Anrufsignalisierung an der Basis+Headset funktioniert sowie die Rufannahme am Headset.
  • Im CTI Client ist unter [Optionen > Audio > Erweiterte Einstellungen > Spezielles schnurloses Headset] "Jabra" auszuwählen.
    Ein Klick auf den "Test"-Button sollte "OK" anzeigen.
  • Jetzt können Sie versuchen einen Anruf per Headset-Taste anzunehmen.
Hinweise zu Plantronics Headsets
  • Die "Plantronics Hub" Software muss auf dem PC installiert werden. Auf der Download-Seite sind unterstützte Modelle gelistet.
  • Wenn das Headset am PC angeschlossen ist, sollte dieses in der Plantronics Hub Software auf dem Tab "Info" angezeigt werden.
  • Klicken Sie in der Plantronisc Hub Software auf [Einstellungen > Softphones]. Das "ZielSoftphone" können Sie auf "Keine" stellen.
  • Klicken Sie in der Plantronisc Hub Software auf [Einstellungen > Klingeltöne & Lautstärke] und schalten Sie hier den PC-Klingelton ab.
  • Im CTI Client ist unter [Optionen > Audio > Profil - Bearbeiten > Spezielle Headset-Funktionen] "Plantronics" auszuwählen.
    Ein Klick auf den "Test"-Button sollte "OK" anzeigen.
  • Jetzt können Sie versuchen einen Anruf per Headset-Taste anzunehmen.
  • Hinweis zum Savi Office:
    • Bei einem eingehenden Ruf sollte an der Basisstation die LED "PC/VOIP" eingeschaltet werden. Eventuell ist in den Plantronics Control Einstellungen "PC" als Standard anzugeben.
    • Damit die Rufsignalisierung und Rufannahme funktioniert, muss das Headset im Idle-Mode sein. Wenn das Headset aus der Basis genommen wird (ohne Anruf), wird es ggf. automatisch aktiv. Dann ist zweimal den Button am Headset drücken, damit es wieder Idle geht.
Hinweise zu Yealink Headsets

Yealink Headsets werden als HID-konforme Headsets unterstützt.
Getestete Modelle:

  • Yealink WH66, WH67
    • Hinweis: Die Headset-Basisstation muss per USB mit dem Rechner verbunden sein.
  • Yealink BH72 lite Teams
    • Der kleine USB-Bluetooth-Dongle muss im Rechner gesteckt sein.
Hinweise zu HID-konformen Headsets

Einige Headsets (z.B. von Yealink und Sennheiser) verfügen über eine Taste zur Rufsteuerung und melden sich im Windows-Gerätemanager in der Gruppe "Eingabegeräte (Human Interface Device)" als "HID-konformes Headset". Das heißt, die Headset-Taste wird als normales Tastaturereignis gemeldet. Der CTI Client kann dieses Tastaturereignis erkennen und für die Rufannahme und zum Auflegen verwenden.
Weiterhin werden unterstützt:

  • Mikrofon-Stummschaltung
  • Bei eingehenden Anrufen wird der vom Headset vorgegebene Rufton aktiviert.
  • Im Gesprächszustand wird das Headset auf "offhook/abgehoben" gesetzt.
  • Mit Gesprächsende wird das Headset auf "onhook/aufgelegt" gesetzt.
Terminal Server / Remote Desktop

Wenn der CTI Client als SoftPhone auf einem Terminal Server installiert ist oder per Remote Desktop bedient wird, dann funktioniert die Rufannahme/Auflegen per Headset leider nicht (aus technischen Gründen).

Ab CTI Client Version 3.1.009 gibt es dafür eine Lösung. Hinweise dazu...

Problembehandlung

Wenn die Rufannahme per Headset-Taste nicht funktioniert:

  • Starten Sie den Rechner neu.
  • Wenn das Headset über eine Dockingstation verfügt: Trennen Sie diese kurzzeitig vom Netzteil, um einen Neustart zu erzwingen.
  • Wenn zum Headset ein Bluetooth-Dongle gehört: Verwenden Sie den Bluetooth-Dongle!
    • Wenn das Headset direkt per Bluetooth mit einem Laptop gekoppelt ist (ohne Dongle), funktioniert die Rufannahme per Headset-Taste nicht.
  • Schließen Sie das Headset ggf. an einem anderen USB-Port an.
  • Der Anschluss über einen USB-Hub kann auch Probleme bereiten.
  • Zwei parallel angeschlossene Headsets vom gleichen Hersteller können sich auch gegenseitig stören (z.B. Jabra Stealth und Jabra Pro 930).
  • Wenn das Headset parallel mit einem Smartphone gekoppelt ist, bekommt der PC eventuell den Klick am Headset nicht mit. Bei Plantronics sind dann z.B. nur OnAudioStateChanged-Events eingetroffen.
  • Der CTI Client benötigt keine "Jabra Direkt"-Software. Bei mindestens einem Kunde hat die Rufannahme am Headset nach Deinstallation der "Jabra Direkt"-Software funktioniert.
  • Testen Sie das Headset an einem anderen Rechner.

Wenn die Aktivierung der Audio-Verbindung zum Headset mehrere Sekunden blockiert:

  • Starten Sie den Rechner/Laptop neu.