HomePhoneSuite CTI Client Online-Hilfe

ProdukteBestellenPartnerTest/DownloadKontakt


DatenquellenFilter erstellen/bearbeitenImportfilter verwaltenKonfigurationsdialoge
Name und InhaltDatenquelleSpaltenauswahlSpalteneigenschaftenAnsichtCacheEigenschaften
<< Up >>

Spalteneigenschaften

Page Index

Festlegung der Spalteneigenschaften einer Datenquelle
Die Anwendung besitzt eine flexible Datensatzstruktur um sich an externe Datenquellen anzupassen. Die Spalten der Datenquelle sind lediglich nach Inhalt zu typisieren.

Im Einzelnen lassen sich pro Spalte folgende Einstellungen vornehmen:

  • Inhaltstyp (ID, Name, Telefon, Fax, ...)
  • Kategorie
  • Kennzeichnung als Namensbestandteil
  • Anzeige-Name (Feldname)
  • Flag für "Feld ausblenden"
  • Standard-Icon anzeigen
  • Name oberhalb des Eingabefeldes anzeigen
  • Spalte in der Suchfeld-Auswahlbox anzeigen
Spalteneigenschaften festlegen/ändern
Die ersten vier Parameter können Sie über den Dialog <Spalteneigenschaften> einstellen.
Der Dialog wird beim Verknüpfen einer Datenquelle angezeigt oder ist später zu öffnen über: Kontextmenü des Ordners > Eigenschaften (Ordner) > Spalteneigenschaften
Die letzten vier Parameter lassen sich über den Dialog "Eingabefeld-Eigenschaften" einstellen.

Der Dialog ist über die Datenmaske erreichbar: Öffnen Sie dazu ein Datensatz des Ordners mit dem Button oder per F2-Taste. Ein Doppelklick auf den Name vor einem Feld oder ein rechter Mausklick > Eigenschaften öffnet diesen Dialog.

Inhaltstyp festlegen
Einige Spaltentypen sind von besonderer Bedeutung:

ID: Über den Datensatz-ID werden die Datensätze eindeutig referenziert. Verknüpfte Datenquellen sollten in der ersten Spalte möglichst den Datensatz-ID enthalten. Wenn kein Datensatz-ID verfügbar ist, referenziert der CTI CLient die Datensätze über die Namensspalten.

Name, Vorname, Firma: Diese Spalten sind normalerweise zusätzlich als Namensspalten zu kennzeichnen und werden somit stellvertretend für den Datensatz angezeigt.

Telefonnummern (Telefon, Handy, Pager,... ): Als Telefonnummer gekennzeichnete Spalten werden bei der Anzeige und Auflösung von Rufnummern berücksichtigt.

TelNotiz: Wenn dieses Feld unmittelbar hinter einem Telefon-Feld steht, dann wird dieses Feld als kurzer Kommentar zur Rufnummer gewertet. Der Inhalt des Feldes wird im Telefonbuch dann hinter der Rufnummer in Klammern angezeigt.

Fax: Fax-Nummern werden ähnlich wie normale Telefonnummern behandelt. Allerdings werden diese in der Grundeinstellung nicht in der Ordnerstruktur angezeigt (über die Ordner-Eigenschaften kann diese Einschränkung aber aufgehoben werden).

EMail: Wenn ein Datensatz belegte EMail-Felder enthält, dann kann direkt eine neue EMail erstellt werden. Ein klick auf den EMail-Button öffnet das entsprechende Fenster des Standard-Mail-Clients (z.B. Outlook).

Landesvorwahl, Ortsvorwahl, Nebenstellenbereich, + Telefonnummer/Durchwahl: Teilweise werden Rufnummern, zerlegt in ihre Bestandteile, auf mehrere Spalten verteilt gespeichert. Anhand dieser Typen kann der Client die komplette Rufnummer wieder erstellen und anzeigen. Die zusammengehörigen Felder müssen in der Tabulator-Reihenfolge unmittelbar aufeinander folgen (einzustellen über die Datenmaske).

URL, Homepage, Ordner, Datei: Wenn Sie für diese Typen zusätzlich die Option "Standard-Icon anzeigen" aktivieren, dann können Sie in der Datenmaske mit einem Mausklick die im Feld eingetragene URL/Homepage/Ordner/Datei öffnen.

letzte Änderung: (des Datensatzes mit Datum und Uhrzeit): Diese Information kann von der Anwendung für die Synchronisation einer primären Datenquelle mit dem Cache verwendet werden.

Geburtsdatum: Der Client kann auch als Geburtstagswarner verwendet werden. Hinweis: Über die Ordner-Eigenschaften lässt sich diese Funktion unterdrücken.

Gruppe: Mit dem Suchfilter "Gruppe" kann speziell in diesen Spalten gesucht werden.

Unbekannt ?: Enthält eine Datenquelle Spalten, die keinem der vordefinierten Typen entsprechen, dann ist der Typ ? zuzuweisen.

Alle anderen Spalten-Typen werden nicht speziell ausgewertet. Es ist aber dennoch empfehlenswert, möglichst viele Spalten zu typisieren. Anhand des Typs und Kategorie kann das Programm beim Kopieren zwischen Ordnern eine automatische Spaltenzuordnung vornehmen.

Kategorie festlegen
Die Kategorie unterscheidet zwischen:
  • privat
  • geschäftlich/dienstlich
  • keine Kategorie (z.B. Name, Vorname)

Anhand der Kategorie werden z.B. die Telefon-Icons unterschiedlich dargestellt. Private Rufnummern erhalten ein türkisfarbenes Telefon-Icon und geschäftliche Rufnummern ein gelbes Telefon-Icon.

Kennzeichnung als Namensbestandteil
Spalten, die als "Namensbestandteil" markiert sind, werden in der Ordnerstruktur und in der Eingabezeile stellvertretend für den Datensatz angezeigt. Typisch wären die Felder Name, Vorname und Firma.

Der CTI Client erstellt den Datensatz-Name nach folgender Formatierung:

  1. zuerst kommt der Nachname, falls vorhanden,
  2. dann kommt der Vorname, falls vorhanden, mit Komma getrennt,
  3. dann kommen alle anderen Namensspalten (außer Firma), durch Komma getrennt,
  4. dann kommt die Firma, durch / getrennt.
Anzeige-Name festlegen (Feldname)
Dieser Name wird in der Datenmaske vor dem jeweiligen Datenfeld angezeigt. Wenn das Standard-Icon vor dem Datenfeld angezeigt wird, ist es möglich, den Anzeigename leer zu lassen.
Feld ausblenden
Mit "Feld ausblenden" gekennzeichnete Spalten/Felder werden nicht in der Datenmaske angezeigt. Sie werden aber dennoch bei der Volltextsuche berücksichtigt.
Standard-Icon anzeigen
Für einige Spaltentypen wie Telefon, Handy und EMail sind vordefinierte Icons verfügbar. Diese lassen sich in der Datenmaske jeweils vor dem Datenfeld anzeigen.
Name oberhalb des Eingabefeldes anzeigen
Der Feldname wird in der Datenmaske dann nicht vor, sondern oberhalb des Datenfeldes angezeigt.
Spalte in der Suchfeld-Auswahlbox anzeigen
Dieser Schalter hat Auswirkung auf den Inhalt der Suchfeld-Auswahlbox in der Hauptansicht. In der Grundeinstellung sind in der Suchfeld-Auswahlbox Name, Vorname, Firma, Rufnummer, Gruppe, ID, Volltext und Mehrfeldsuche auswählbar.

Ist der Schalter für eine Spalte gesetzt, dann wird der Spaltenname zusätzlich in der Suchfeld-Auswahlbox angezeigt, sobald der jeweilige Ordner selektiert wurde. Sie können die Suche somit auf den Inhalt einer Spalte begrenzen.