HomePhoneSuite CTI Client Online-Hilfe

ProdukteBestellenPartnerTest/DownloadKontakt


VersionenNeue Funktionen im CTI Client 3.xSystemvoraussetzungenInstallationProgrammfunktionenOrdner / DatenanbindungTelefonsteuerungOptionenFensterverwaltungTutorials
AnpassenAdministrationAudioKurzwahlKurzwahlpanelTAPI-GeräteTelefoniePhoneDialogJournalLizenzLCR/GebührenInterworkingBusylightHistoryOutlookWord-DokumentvorlagenLokale Profile / Terminal ServerNotizenTermineGlobale SuchfunktionFenster
<< Up >>

Outlook

Page Index

Konfigurationsdialog: [Optionen > Outlook]

Outlook Add-In

Das Outlook Add-In stellt in Outlook eine Symbolleiste mit folgenden Funktionen bereit:

  • Allgemeine Funktionen:
    • Manuelle Eingabe von Rufnummern + Wählen
    • Auflegen
    • Anruf von einem anderen Apparat übernehmen
  • EMail-bezogene Aktionen:
    • Anzeige der Rufnummern zu einer EMail, falls die EMail-Adresse im PhoneSuite CTI Client gefunden wurde. Voraussetzung ist, dass die Outlook-Kontakte-Ordner im CTI Client verknüpft sind.
    • Wählen der gefundenen Rufnummern.
    • Anzeige des Kontakt-Formulars in Outlook oder im CTI Client.
  • Kontakt-bezogene Aktionen:
    • Anzeige und Wahl der Rufnummern des Kontakts.
  • Journal-bezogene Aktionen:
    • Anzeige und Wahl der Rufnummer des Journal-Eintrags.
    • Öffnen eines eventuell zugeordneten Outlook-Kontakts.

Outlook Add-In aktivieren: Das Outlook Add-In wird über Registry-Einträge aktiviert bzw. deaktiviert. Nach Aktivierung sollte eine zusätzliche Symbolleiste in Outlook sichtbar sein. Sie können die Symbolleiste auch manuell in Outlook ein- und ausblenden über [Ansicht > Symbolleisten > Anpassen...]. Hier sollte die Symbolleiste "PhoneSuite CTI Client Add-In" zu sehen sein.

Hinweise:

  • Wenn die Symbolleiste sichtbar ist, aber keine Reaktion auf Mausklicks zeigt, dann aktivieren Sie das Add-In bitte erneut.
  • Das Outlook Add-In wird nur von der Professional-Version unterstützt.
  • Outlook 2007: Unter [Extras > Vertrauensstellungscenter > Add-ins] ist das Kontrollkästchen "Makrosicherheitseinstellungen für installierte Add-Ins übernehmen" zu deaktivieren.

Outlook-Verbindung

Verbindung nach jedem Zugriff wieder beenden: Diese Option dient nur der Fehlerbehandlung und sollte im Normalbetrieb deaktiviert sein.

MAPI Schnittstelle nicht verwenden: Die MAPI ist die Low-Level-Schnittstelle für Outlook. Falls bei der Verbindung zu Outlook ein MAPI-Fehler angezeigt wird, können Sie hier den Zugriff auf die MAPI abschalten. Der Nachteil ist, dass beim Lesen der Outlook-Kontakte eine Zugriffs-Warnung von Outlook erscheint. Der CTI Client versucht diese Meldung automatisch wegzuklicken, es kann aber sein, dass diese dennoch stehen bleibt und Sie die Meldung dann manuell bestätigen müssen.

Outlook-Kontakte automatisch synchronisieren: Wenn der CTI Client erkennt, dass Outlook gestartet wurde, wartet er die eingestellten X Minuten und übernimmt anschließend geänderte und neue Kontakte. Wenn mehr als 100 geänderte Datensätze zu synchronisieren sind, kann der CTI Client ggf. für mehrere Sekunden oder Minuten blockieren.

Keine Live-Synchronisation bei Änderungen in Outlook: Mit dieser Option können Sie verhindern, dass Änderungen in Outlook sofort vom CTI Client übernommen werden. Diesen Haken sollten Sie nur setzen, falls bei Ihnen Probleme mit der Outlook-Kontakte-Synchronisation auftreten.

Outlook Zugriffsbestätigung

Beim Zugriff auf die Outlook-Kontakte erscheint ggf. folgender Dialog, wenn auf Ihrem Rechner kein aktuelles Antivirenprogramm aktiv ist (z.B. die Microsoft Security Essentials).
Tipp: Unter [Optionen > Outlook] können Sie diese Zugriffsbestätigung dauerhaft unterdrückten.

Anrufe in Outlook protokollieren

Siehe Journal

Outlook-Kontakte einbinden

Siehe: Outlook

Outlook und TAPI + Skype oder Office Communicator

Siehe: Outlook-FAQ