HomePhoneSuite CTI Client Online-Hilfe

ProdukteBestellenPartnerTest/DownloadKontakt


Wähleinstellungen
StandortTelefonanlageFormat der RufnummernWählenRückfrage / HaltenFehlerbehandlung
<< Up >>

Telefonanlage

Page Index

Konfigurationsdialog: [Optionen > PhoneDialog (TAPI-Gerät) > Wähleinstellungen > Telefonanlage]
Amtskennziffer

Amtskennziffer: Wenn Ihre Telefonanlage eine Amtsholung für die Wahl von externen Rufnummern benötigt, dann geben Sie diese hier an. In den meisten Anlagenkonfigurationen wird die 0 als Amtsholung verwendet.

Sonderfall "Mehrere Amtskennziffern":
Wenn Sie zum Beispiel die '0' für Dienstgespräche und '8' für Privatgespräche vorwählen, geben Sie 0,8 ein.
Die aktive Amtskennziffer wählen Sie über den Button "Amt" oberhalb der Eingabezeile aus.
Tipp: Mit "0,8,-" kann die Amtsholung per Button auch abgeschaltet werden.

Ist die Amtsholung in den gemeldeten Rufnummern enthalten?: Diese Information benötigt der CTI Client, damit er die Amtsholung intern abschneiden kann.

Hintergrund: Die Rufnummernsuche und die Anzeige im PhoneDialog / Journal erfolgt immer ohne Amtsholung.

Beispiel: eingehender Anruf von 030-44477888 (Berliner Telefonnummer)

Wenn im CTI Client PhoneDialog 003044477888 angezeigt wird, dann sollten alle Haken gesetzt werden.

Wenn im CTI Client PhoneDialog 03044477888 angezeigt wird, dann sind die Haken bereits korrekt gesetzt.

Wenn im CTI Client PhoneDialog 3044477888 angezeigt wird, dann sind alle Haken zu entfernen.

Automatische Konfiguration: Ist diese Option aktiviert, wird das Format der gemeldeten Rufnummern automatisch ermittelt. Der Automatismus wertet den nächsten ausgehenden Ruf, der über TAPI initiiert wurde aus. Sie müssen also mindestens eine nationale Rufnummer über den PhoneSuite CTI Client wählen, damit die automatische Erkennung ausgeführt wird. Anschließend sollten auch alle kommenden Rufe mit korrekt formatierter Rufnummer gemeldet werden.

Manuelle Konfiguration: Wenn der TAPI-Treiber die Rufnummern zum Beispiel nur bei kommenden Verbindungen mit Amtsholung meldet, dann ist eine manuelle Konfiguration erforderlich.

Test:
Die Einträge im Rufjournal dürfen keine Amtsholung enthalten.

maximale Länge der internen Rufnummern

Anhand dieser Einstellung wird zwischen internen und externen Rufnummern unterschieden. Geben Sie hier z.B. 4 ein, wenn die internen Rufnummern maximal 4 Stellen lang sind.