TAPI-Treiber

Hier werden alle TAPI-Treiber angezeigt, die im System registriert sind. Mit Selektion eines TAPI-Treibers werden unterhalb alle zugehörigen Geräte aufgelistet.

Löschen: Der PhoneSuite CTI Server merkt sich alle jemals installierte TAPI-Treiber. Wenn ein Treiber für den Server nicht sichtbar ist, dann kann es sein, dass der Treiber deinstalliert wurde oder nur vorübergehend nicht verfügbar ist. Falls der Treiber deinstalliert wurde, können Sie diesen über den Löschen-Button auch im PhoneSuite CTI Server austragen. Der Button ist nur dann freigeschaltet, wenn keines der Treiber-Geräte verfügbar ist.


Liste der TAPI-Geräte

In der unteren Liste werden alle Geräte des aktuell selektierten TAPI-Treibers angezeigt.

Mögliche Zustände der TAPI-Geräte:
Verfügbar Die Eigenschaften des TAPI-Gerätes konnten über die TAPI-Schnittstelle abgefragt werden. Dass heißt aber noch nicht, dass das Gerät auch erfolgreich geöffnet werden kann.
Nicht verfügbar Die Eigenschaften des TAPI-Gerätes konnten über die TAPI-Schnittstelle nicht abgefragt werden. Der TAPI-Treiber ist dann entweder nicht verfügbar oder der TAPI-Treiber konnte keine Verbindung zu seiner Hardware (z.B. ISDN-Telefon) herstellen.
Geöffnet Mindestens ein Client hat dieses Gerät geöffnet. Es sollte dann auch funktionieren.
Open Error Lizenzproblem im TAPI-Treiber (TAPI for Asterisk oder TAPI for Snom)
Open Error Fehlermeldung nach einem Klick auf den Button [Test Open]. Gerät konnte nicht geöffnet werden.
Open OK Erfolgsmeldung nach einem Klick auf den Button [Test Open]. Gerät konnte geöffnet werden.
Spezielle Auswahl "Non-CTI Lines":

Diese Geräte sind für CTI wahrscheinlich unbrauchbar. Die Bewertung wird vom PhoneSuite CTI Server anhand des Treiber-Namens vorgenommen. Einige Treiber dienen z.B. nur der Datenkommunikation und sind in Verbindung mit dem CTI Server unbrauchbar. Die Bewertung "wahrscheinlich unbrauchbar" dient nur als Hinweis, Sie können es natürlich dennoch versuchen.

Spalten:
  • <Besitzer>: Anzahl von Clients, die Besitzer-Rechte auf dieses Gerät haben. In Klammern ist angegeben, wie viele Clients aktiv sind und wie viele einen Offline-Monitor laufen haben.
  • <MonitorClients>: Anzahl von Clients, die nur Monitor-Rechte auf dieses Gerät haben. In Klammern ist angegeben, wie viele Clients aktiv sind.
  • <J - Journal>: Wenn das Häkchen gesetzt ist, kann dieses Gerät Anrufe im Hauptjournal protokollieren. Eine Protokollierung erfolgt aber erst, wenn das Gerät auch geöffnet wurde (entweder durch einen Haken in der Spalte "M - Monitoring" oder durch einen Client). Hinweis: Mit Klick auf den Spaltenkopf können alle Häkchen gesetzt/entfernt werden.
  • <M - Monitor>: Wenn das Häkchen gesetzt ist, hält der Server das Gerät permanent offen. Dies garantiert, dass die Clients nach dem Login immer den aktuellen Gerätezustand anzeigen können. Hinweis: Mit Klick auf den Spaltenkopf können alle Häkchen gesetzt/entfernt werden.

Buttons

Aktualisieren: Ein Klick auf diesen Button aktualisiert die Ansicht. Alle Geräte werden erneut vom Server abgefragt. Wenn z.B. ein Client ein Gerät neu geöffnet hat, ist dies hier nur nach Aktualisieren erkennbar.

Test Open: Mit Klick auf diesen Button wird im Server versucht das Gerät zu öffnen. Bei Erfolg wird "Open OK" und im negativen Fall "Open Error" ausgegeben. Nähere Informationen zum Grund von "Open Error" können Sie der Datei "server\trace.txt" entnehmen, wenn die entsprechende Trace-Option unter Status aktiviert war.

Geräte-Einstellungen...: Öffnet einen Einstellungs-Dialog für das selektierte Geräte.

Treiber-Einstellungen...: Öffnet einen Einstellungs-Dialog für den selektierten TAPI-Treiber. Die Einstellungen beziehen sich dann auf alle Lines des Treibers.