TAPI-Verteiler

Der CTI Server stellt die Funktionen eines zentralen TAPI-Treibers mehreren PhoneSuite CTI Clients im lokalen Netzwerk bereit. Jeder Client kann somit ein oder mehrere Geräte der Telefonanlage steuern und überwachen.

Typischerweise sollte der CTI Server auf einem permanent verfügbaren Windows Server installiert werden. In kleineren Arbeitsumgebungen, in denen kein separater Server verfügbar ist, kann der CTI Server auch auf einem der Client-PCs installiert werden, der dann zusätzlich die Funktion als CTI Server übernimmt.

Hinweis: Der Server funktioniert nur in Verbindung mit den PhoneSuite CTI Clients, die einen speziellen Server-Connector besitzen, also nicht mit anderen TAPI-Anwendungen.


Offline-Journal

Bei ausgeschaltetem Client-PC kann ein serverbasiertes Rufjournal aktiviert werden, das alle Anrufe bei <Abwesenheit> protokolliert. Sobald sich der Client das nächste Mal mit dem Server verbindet, werden die angefallenen Anrufe an diesen übermittelt.


Monitoring mehrerer TAPI-Lines oder Clients

Beispiel für Monitoring + Präsenzmanagement per Kurzwahlpanel:

Der CTI Server unterstützt Monitoring auf mehreren Wegen:

  • Wenn auf dem CTI Server ein Multiline-TAPI-Treiber verfügbar ist:
    • Direktes TAPI-Line-Monitoring: Im CTI Server können jedem Client Monitor-Rechte für TAPI-Lines zugewiesen werden. Diese TAPI Lines sind dann auch im CTI Client sichtbar und können Kurzwahltasten zugewiesen werden.
    • Monitoring per Client-Gruppe: Im CTI Server ist jedem Client sein eigenes TAPI-Gerät zuzuweisen. Anschließend sind die Clients einer Gruppe zuzuweisen. Die Gruppe ist anschließend im CTI Client als Kurzwahl-Panel einzubinden über [Optionen > Kurzwahl > CTI Server Group-Panel einbinden]. Weitere Hinweise...
  • Wenn die TAPI-Treiber auf den Client-PCs installiert sind oder die CTI Clients einen integrierten Telefon-Connector verwenden (z.B. Yealink oder SIP-SoftPhone):
    • Monitoring per Client-Gruppe: Im CTI Server sind alle Clients nutzerbezogen zu konfigurieren mit Name, Vorname und Rufnummer. Dann ist im Server eine Gruppe mit allen benötigten Clients zu erstellen. Die Gruppe ist anschließend im CTI Client als Kurzwahl-Panel einzubinden über [Optionen > Kurzwahl > CTI Server Group-Panel einbinden].
      Die CTI Clients melden also ihren Zustand (Frei/Gespräch) an den CTI Server und dieser Verteilt die Info über die Gruppe an alle anderen CTI Clients.
       Weitere Hinweise...


Präsenzmanagement

Mit Hilfe des Präsenzmanagement haben Sie die Erreichbarkeit Ihrer Kollegen stets im Blick.
Die zentral per Server-Management erstellten Gruppen können in den jeweiligen CTI Clients als Kurzwahl-Panel eingebunden werden. Auf diesen Panels wird der Präsenzstatus aller Gruppenmitglieder angezeigt. Der eigene Präsenzstatus inkl. Textnachricht, zeitlicher Begrenzung, automatischer Rufumleitung und Anrufschutz kann schnell und einfach angepasst werden.


Gemeinsames Hauptjournal

Alle Anrufe können in einem gemeinsamen Hauptjournal protokolliert werden. Das Journal kann vom TAPI-Treiber des Servers gespeist werden oder auch indirekt von den Clients.
Weitere Infos...


TeamChat

TeamChat bietet eine einfache und schnelle 1:1 Kommunikation mit den per CTI Server-Kurzwahlpanel verbundenen Kollegen. So lassen sich Chat-Nachrichten auch dann austauschen, wenn Sie gerade ein Telefongespräch führen. Oder senden Sie einem Kollege, dessen Präsenzstatus auf "Abwesend" steht, eine Nachricht mit der Bitte um Rückruf. TeamChat unterstützt auch mehrere parallele Chats auf jeweils separaten Tabs.


Sicherheit

Über die Management-Konsole des Servers können Sie unter <Geräte> festlegen, welche Clients Berechtigungen für welche Endgeräte erhalten. Die Berechtigungen zur Steuerung und/oder Überwachung der Endgeräte werden bezogen auf die Rechnernamen oder Nutzername/Passwort vergeben.


Unterstützte Betriebssysteme

Der PhoneSuite CTI Server läuft als Dienst unter den Windows-Versionen (32 Bit oder 64 Bit):

  • Windows Server 20xx,
  • Windows 7/8/10, Vista
  • Das Betriebssystem von Server und Clients kann verschieden sein.